Kötzschenbrodaer Straße – Die Flutmauer musste her!

Es ist schon eine Weile her, dass uns an dieser Stelle große Altbäume Schatten spendeten und sie maßgebend das Erscheinungsbild dieses Elbbogens prägten. Aber gerade weil sie hier so wichtig waren und heute scheinbar für immer aus der Erinnerung der meisten Dresdner verschwunden sind, möchte ich Ihnen an dieser Stelle ein BaumMal setzen:

Ich verstehe bis heute nicht, warum es nicht möglich war die Flutmauer einige Meter weiter vorn zu errichten und so, wenigstens einen teil, der Bäume an dieser Stelle zu erhalten. Sicher werden Argumente zum „wuchernden“ Wurzelwerk angeführt werden … Hoffentlich hält die Mauer bei der nächsten Flut was sie gekostet hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.